D 2 - Junioren


obere Reihe von l.n.r.: Mika Freiter, Fabian Jünke, Collin Schulz, David Seitz, Niklas Sepehri, Marvin Löffelholz, Vincent Kleinbauer

 

untere Reihe von l.n.r.: Jonathan Post, Mathis Franke, Leonhard Günther, Marvin Passe, Michel Müller, Mohammad Zen Alhtetany

 Trainer

 Matthias Passe

Co-Trainer

Frank Freiter

       Betreuer

       André Franke


Bordenauer Str.55

31535 Neustadt

(05032)

89 14 53

(0160)

948 124 92

Maria-Cunitz-Weg 4

31535 Neustadt

(05032)
94 96 39

(0175)

66 011 99

E-Mail

 

 


31535 Neustadt

(05032)
94 94 48

(0157)

588 744 96


D2 Junioren – Saison 2017/2018

 

Eine sehr erfolgreiche Hinrunde hat die D2 des Jahrgangs 2006 absolviert. Als kompletter jüngerer Jahrgang wurde erstmals auf einem größeren Feld mit 9 Feldspielern und auch Abseits gespielt.

 

Das hieß erstmal für viele eine große Umstellung vom Kleinfeld auf einen „richtigen“ Fußballplatz. Auch die „Taktiktafel“ kam im Training häufiger zum Einsatz - die Jungs nahmen die Umstellungen gut auf und begeisterten die mitfiebernden Eltern mit guter Raumaufteilung und taktischem Verständnis.

 

In einer ausgeglichenen Staffel hatte man in den beiden letzten beiden Spielen sogar noch die Möglichkeit die Herbstmeisterschaft zu erreichen. Im Spitzenspiel in Egestorf musste man jedoch auf ungewohnten Kunstrasenplatz spielen, der im Vergleich zu den übrigen Spielfeldern sehr klein und eng war. Obwohl man selbst früh in Führung ging, musste man bis zur Halbzeit durch individuelle Fehler einen 1:3 Rückstand hinnehmen. Motiviert und angefeuert durch die zahlreichen Eltern wurde in der 2. Halbzeit der Kampf angenommen und Egestorf in die eigene Hälfte gedrückt – mehr als der Anschlusstreffer sollte jedoch nicht fallen. Mit dem Bewusstsein auf einem „normalen“ Rasenplatz den Gegner schlagen zu können, sollte dann im abschließenden Spiel der 3. Tabellenplatz gesichert werden. Doch auch hier mussten die Jungs sich eingestehen, dass die Siege auch gegen vermeintlich schwächere Gegner nicht von alleine kommen. Erst nach einem Rückstand und glücklichem Halbzeitstand von 1:1, wurde durch eine bessere 2. Halbzeit ein verdienter 4:1 Sieg herausgeschossen.

 

Ausschlaggebend für die gute Saison war neben dem Spaß am Fußball die Ausgeglichenheit im Kader, so dass das Trainerteam mit Matthias Passe, André Franke und Frank Freiter immer wieder Wechsel vornehmen konnte.